Exzellentes Management im Gesundheitswesen
(1) Patienten gewinnen, aufnehmen
(2) Patienten behandeln
(3) Entlassung, honoriert werden
(4) Materielle Ressourcen, Leistungen
(5) Personelle Ressourcen
(6) Mengen-, wertmäßige Informationen
(7) Managementprozesse
24.03.17 17:25

Leitspruch

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit....

22.03.17 17:39

NEU! hmanage Newsletter 495.

Der hmanage Newsletter 495 ist da. Nachdem Sie diese Nachricht aufgerufen haben, können Sie den...

30.03.17 16:11

Weitermachen?

(Vorabveröffentlichung des Editorial s zum hmanage Newsletter 495)

Anlass

Was die Medien eine...

26.03.17 18:13

Qualitätsmonitor 2017

(Vorabveröffentlichung der Buchbesprechung zum hmanage Newsletter 495)

F: Dormann, K....

24.03.17 17:41

(Fierce Healthcare) “Joint Commission: Unangemeldete Audits steigern die Qualität”

“The upside of surprise Joint Commission surveys: Lower patient death rates”

24.03.17 17:39

(NAM) „Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesen aus wissenschaftlicher Sicht“

“Vital Directions for Health and Health Care: Priorities from a National Academy of Medicine...

22.03.17 16:59

(Fierce Healthcare) “Joint Commission: Unangemeldete Audits steigern die Qualität”

“The upside of surprise Joint Commission surveys: Lower patient death rates”


Übersicht

xxx Baustelle!

Wir verweisen bis zur Fertigstellung auf die allgemeinen Texte auf den Seiten "Prinzipien" und "Moden""!


Nützliche Links

Seeking Perfection in Healthcare: Applying the Toyota Production System to Medicine

Atul Gawande, THE CHECKLIST. If something so simple can transform intensive care, what else can it do?

(AHRQ) A surgical safety checklist to reduce morbidity and mortality in a global population. Chirurgie mit Checkliste

Joint Care, Rapid Recovery:  Eine verdienstvolle Hersteller-Initiative, zu besseren Prozessen zu kommen.

http://www.ihi.org/IHI/ Institute for Healthcare Improvement

Stroke Units Improving the Outcome of Patients with a Cerebrovascular Event

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Leitfaden zum Risikomanagement in Krankenhäusern veröffentlicht.

Adverse events in hospitals: Overview of Key Issues: Dinge, die in der Krankenbehandlung nicht vorkommen sollen

ISO International Workshop Agreement IWA-1: "ISO fürs Gesundheitswesen" sowie "Mit ISO die Qualitätslücke schließen"

Learning from Bristol: The Report of the Public Inquiry into Children's Heart Surgery at the Bristol Royal Infirmary 1984–1995.

The Radboud Hospital affair: Ein (niederländisches) Beispiel für die "Runderneuerung" einer ganzen universitären Abteilung - nicht allein durch Austasch des Chefs) 

Guidelines for Field Triage of Injured Patients Recommendations of the National Expert Panel on Field Triage: "Priorisierung" von Verletzten.

KFF: Quality of Care - Eine sehr schöne Zusammenstellung!

Preventing Surgical Errors. An automated informed consent process eases compliance with the revised Universal Protocol requirements.

Leitlinie Diagnostische Herzkatheteruntersuchung

Die BQS koordiniert die externe vergleichende Qualitätssicherung in deutschen Krankenhäusern. Sie stellt wissenschaftlich fundierte Aussagen über die medizinische und pflegerische Qualität zur Verfügung. Primär zu den Prozessen.

Prozessunterbrechungen und deren Folgen: Interruptions and Distractions: Workflow. Intrusions at a Level-One Trauma Center

AHRQ Web M&M

Medizinisches Wissensnetzwerk der Universität Witten/Herdecke

CarePath - "Ensuring evidence-based medicine at the point of care": Ein kommerzieller Anbieter mit einer sehr interessanten Produktidee.

ISO-Norm zum Risiko-Management

SIGN: Schottische Leitlinien: http://www.sign.ac.uk/index.html

BPMG Object Management Group Business Process Management Initiative: Kooperation zur Prozessstandardisierung.

To Err is Human 2000: “Many, if not most physicians … view organizations such as hospitals primarily as platforms for their work and do not see themselves as being part of [the] larger organization“ - Der internationale Schlüsseltext zum Thema Qualität der Krankenbehandlung!

"To Err is Human – To Delay is Deadly. Ten years later, a million lives lost, billions of dollars wasted": Worauf warten die Ärzte eigentlich noch? Weshalb brauchen überfällige Korrekturen eigentlich staatlicher Vorschriften?

WHO: Clean Care is Safer Care. Information sharing - Eine wichtige Kampagne, wenn auch die unveränderte Notwendigkeit Außenstehenden nach wie vor schwer verständlich ist. Wie ernst nehmen die Akteure in der Kraneknbehandlung eigentlich ihre eigenen Pflichten?

Hospital Room Design Can Have Effect on Patient Care, Outcomes, Studies Show

Krankenhäuser: Fortschritt als Kostenfalle? Beispiel für Fast-Track-Methode, das gleichzeitig zeigt, wie unsinnig die untere Grenzverweildauer bei den G-DRGs ist. Woanders gibt es so etwas auch nicht.

PATH is a performance assessment system designed by the World Health Organization to support hospitals in defining quality improvement strategies by 1) identifying areas for further scrutiny and 2) sharing best practices. This is done by providing tools for performance assessment, supporting hospitals questioning their own results and translating them into actions for improvement, and by enabling collegial support and networking. PATH was not developed for internal evaluations that result in punitive actions or for external accountability.

Evidence-Based Practice

RACGP Standards for general practices (Australien)

IHI: Welche Verbesserungen in der Arztpraxis?

Standardization to Drive Performance. Quality improvement efforts are built on uniform practices and data elements.

Reducing Medical Errors

MHA's Community Hospitals Connection is sponsoring an initiative during the month of March 2008 in which hospitals are encouraged to host community forums about MRSA Awareness. The goal of the forums is educate members of the community about MRSA and provide guidance for what individuals can do to reduce their risk. For more information, please revisit this Web site often as it will be updated with information and resources as they become available.

VHA Tools

Euregio: Gemeinsam gegen MRSA

Fachliche Anforderungen für die Zertifizierung von Brustzentren durch die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Senologie

Donald Berwick: Continuous Improvement As An Ideal In Health Care. The New England Journal of Medicine. January 5, 1989. 320 (1). pp 53-56. (Schlüsseltext)

Die Zukunft der Krankenhaus-Finanzierung (mit Beitrag von Dr. Hildebrand)

Vortrag Dr. Hildebrand zum Thema "Klinische Pfade"

Vortrag: Mindesterfordernisse Integrierter Behandlungspfade

Vortrag: „Erst ein ökonomisch rigides Handeln ermöglicht auch unter den heutigen Bedingungen echte Spitzenqualität“

Congressional Office of Technology Assessment (OTA) - Legacy

Krankenunterlagen: Wer darf Einsicht nehmen?