Exzellentes Management im Gesundheitswesen
24.03.17 17:25

Leitspruch

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit....

22.03.17 17:39

NEU! hmanage Newsletter 495.

Der hmanage Newsletter 495 ist da. Nachdem Sie diese Nachricht aufgerufen haben, können Sie den...

26.05.17 14:19

(hmanage) 20 Jahre komplett vertan?

(Vorabversion - aktualisiert)

 

Eine E-Mail von healthcareDIVE brachte eine Erinnerung zurück: an...

23.05.17 18:24

(Fierce Healthcare) “Mit weniger Verschwendung die Patientensicherheit steigern”

“Putting a lid on waste: Needless medical tests not only cost $200B—they can do harm”

16.04.17 18:31

(blogridge) Führungsprinzipien beim aktuellen Gewinner des Baldridge Award

“Leadership Practices of 2016 Baldrige Award Recipients: Memorial Hermann Sugar Land Hospital”

14.04.17 18:42

(Health Leaders Media) Stationäre Versorgung im ländlichen Bereich: Anregungen

“In Remote Idaho, A Tiny Facility Lights The Way For Stressed Rural Hospitals”

12.04.17 12:27

Asklepios-Werbung im Hamburg-Newsletter „Elbvertiefung“ der ZEIT

“Unsere Kliniken verfügen über ein kontinuierliches Qualitätsmanagement, denn die Sicherheit Ihrer...

Newsletter 6

 hmanage-newsletter 06 
 16.06.01

 Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

 herzlich willkommen zur fünften Ausgabe unseres H&P-Newsletters!

 Hier finden Sie Informationen und Kommentare zum Management im Gesundheitssystem
 als Kurztext, Definition, Link und Download sowie (mit Quellenangabe frei verwendbare) Word-
 oder Powerpoint-Sequenz. Die Informationen vermitteln Ihnen - gestützt auf Quellen aus aller Welt -
 einen "grenzüberschreitenden" Blick; ohne Scheuklappen, über den Tellerrand abgeschotteter
 Milieus des "versäulten" deutschen Gesundheitssystems.


 Motto des Tages

 "Ärzte haben den fast unwiderstehlichen Drang, genau das zu finden, wonach sie suchen"
 (Richard Dooling, zitiert nach Dörner, Klaus, Der gute Arzt, Schattauer, Stuttgart 2001)


 Heutiger Inhalt

 1. (AHA 14.06.01) HCFA wird umbenannt
 2. (AHA 13.06.01) Medikationsfehler
 3. (AHQR 25.05.01) Zentrale Instanz für Internet-basierte Qualitätsmessungen geplant
 4. (IHF 18.05.01) International Hospital Federation (IHF) tagte in Hongkong
 5. (ASQ) Qualitätsregeln aus dem Internet abrufbar
 6. (JCAHO) In den USA bald externe Qualitätssicherung mittels Ergebnisindikatoren
 7. (AHA 31.05.01) Regeln für Websites im Gesundheitswesen in Arbeit 
 8. (AHA 21-05.01) Berichtspflichten zu (nicht nur) Kunstfehlern
 9. (AHA) Krankenhaus gewinnt Qualitätspreis der amerikanischen "Bildzeitung"
 10. (AHA 14.06.01) ) Externe Vergleiche verbessern die Qualität

Hier die Einzelheiten

 

1. (AHA 14.06.01) HCFA wird umbenannt

Für alle, die sich im Zusammenhang mit den DRGs an dieses Kürzel gewöhnt haben, eine vielleicht interessante Nachricht:

"It's no longer HCFA; it's CMS...".

 

2. (AHA 13.06.01) Kategorisierung von Medikationsfehlern

Medication errors council revises and expands index for categorizing errors... For more, go to http://www.nccmerp.org.
Kommentar: Wie kommt es nur, dass Medikationsfehler in Deutschland immer noch kein Thema sind? Machen wir keine? Dann brauchen wir auch keine solche Zentrale.


3.  (AHQR 25.05.01) Zentrale Instanz für Internet-basierte Qualitätsmessungen geplant

AHRQ released on May 23 the first in what is anticipated to be a series of Request for Proposals (RFPs) to produce tools that will help translate evidence-based information on healthcare outcomes, quality, cost, use, and access into health care practice.  AHRQ has set aside $8.4 million for this project and expects to award a single contract that will span 4 years. The project is the first step in the production of an integrated suite of Internet-based tools for health care providers, managers, and policymakers. The project will include developing a database backbone that will house the NQMC(tm), which will be a significant enhancement of the Agency's CONQUEST library of quality measures, and ultimately the Agency's highly successful National Guideline Clearinghouse(tm) (NGC), developed in partnership with the American Medical Association and the American Association of Health Plans.  Go to http://www.ahrq.gov/news/press/pr2001/nqmcpr.htm to see our press release and http://www.ahrq.gov/fund/rfp010006.htm to see the RFP.


4. International Hospital Federation (IHF) tagte in Hongkong

Die IHF ist der Dachverband der nationalen Kraneknhausgesellschaften, also auch der DKG. Sie tagt jährlich in einer anderen Stadt in einem anderen Land - diesmal in Hongkong. Das ist für sich allein wenig aufregend. Nützlich allerdings ist deren neue Website: - International hospital meeting highlights common challenges Executives serving hospitals in more than 40 countries are learning this week that they're often struggling over the same issues, AHA's chairman says. Gary Mecklenburg reported yesterday from the International Hospital Federation's 32nd annual Congress in Hong Kong that hospitals around the globe are dealing with "affordability and managing upward cost pressures, the growth of new science and technology and how to manage and afford it, and the importance of information technology for the future," About 2,500 people are attending the conference, including Mecklenburg -- president and CEO of Northwestern Memorial HealthCare -- and several other AHA board members. The AHA will be host for the next IHF Congress in San Francisco in August 2003. For more, go to http://www.hospitalmanagement.net/.


5.  (ASQ) Qualitätsregeln aus dem Internet abrufbar

(ASQ) ONLINE GUIDES TO QUALITY TOPICS AVAILABLE NOW In response to the most frequently asked questions, the Quality Information Center has created guides for hot quality topics. Current subjects include Benchmarking, Cost of Quality, Education, Gage R & R, Health Care and History of Quality.  Each guide includes recommended articles, books, and web sites that provide relevant information on each topic. You can access these guides at http://www.asq.org/asqwire/051501qualitytopics.html.

Anmerkung: Die ASQ ist das amerikanische Gegenstück der DGQ. Im Unterschied zu dieser hat die ASQ a) auch eine internationale Abteilung mit über 2.500 Mitgliedern und b) eine starke Gesundheitswesen-Aktivität.


6.  (JCAHO) In den USA bald externe Qualitätssicherung mittels Ergebnisindikatoren

ORYX-Start: Hospitals To Begin Collecting Core Measure Data By July 2002 (Oakbrook Terrace, Ill. - May 21, 2001) The Joint Commission on Accreditation of Healthcare Organizations today announced that July 1, 2002 is the date on which accredited hospitals will be expected to begin collecting data on the first sets of the ORYX® core performance measures. The new timeline was approved by the Board of Commissioners at its May 11 meeting. For complete text visit: http://www.jcaho.org/news/nb326.html.

Kommentar: Die Entwicklung der Meldepflicht für Ergebnisindikatoren hat lange gedauert. Seit der Agenda for Change aus dem Jahre 1989 wurden nicht nur die Indikatoren selbst erprobt, sondern auch die Widerstände der Lobby allmählich reduziert. In Deutschland könnte man sich die Indikatoren als Anregung für eigene Entwicklungen vornehmen. Man muß ja das Rad nicht immer neu erfinden wollen. Was dabei herauskommt, sieht man ja z.B.  an den DRGs!


7. (AHA 31.05.01) Regeln für Websites im Gesundheitswesen in Arbeit

URAC to offer health care Web site accreditation workshop... For more, go to http://www.urac.org/main.htm.

Kommentar: Auch wenn die Nutzung des Internet durch die Patienten in Deutschland noch nicht so stürmisch verläuft wie in den USA, sollte sich doch auch hier bald eine Instanz finden, die Mindesterfordernisse der "Internet-Medizin" erarbeitet.


8. (AHA 21-05.01) Berichtspflichten zu (nicht nur) Kunstfehlern

NQF panel backs standardized reporting of serious adverse Events...

Anmerkung: Während man bei uns noch offiziell an "Qualitätsregeln" für Krankenhäuser bastelt, in denen die medizinische Versorgung weitgehend ausgespart ist und Behandlungsergebnisse nicht einmal als Begriff genannt werden, fragt die JCAHO schon seit längerem nach "Sentinel Events" (besonderen Vorkommnissen). Nun sollen - so die Forderung - die Ergebnisse auch öffentlich gemacht werden.


9. (AHA) Krankenhaus gewinnt Qualitätspreis der amerikanischen "Bildzeitung"
Baptist Health Care wins nationwide award USA TODAY and the Rochester Institute of Technology have named Baptist Health Care Corp., headquartered in Pensacola, FL, and with facilities in Florida and Alabama, as the only health care provider to win its Quality Cup award for service excellence this year...

Ergänzende Nachricht: Baptist Hospitals reach site visit stage in Baldridge competition Baptist Hospitals Inc. made it to the site visit stage in the Malcolm Baldridge National Quality Program...

10. (AHA 14.06.01) Externe Vergleiche verbessern die Qualität
Use of achievable benchmarks improves care considerably... - Kommentar: Als (potentieller) Patient wüßte man auch in Deutschland gern Genaueres!

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Ihr
Prof. Dr. Rolf Hildebrand


Unsere Adresse / Website

Dr. Hildebrand & Partner GmbH
Nestorstr. 11
10709 Berlin
hildebrand(at)hmanage.de
www.hmanage.de

Als Nutzer unseres H&P-Newsletters haben wir die Angehörigen all jener Berufsgruppen im Blick, für die eine Auseinandersetzung mit dem Management im Gesundheitssystem aus dem einen oder anderen Grunde wichtig ist, desgleichen jene Funktionsträger auf allen hierarchischen Ebenen, deren Entscheidungen die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems prägen. Eine Reihe von Informationen dürfte auch für Patienten als Nutzer ("Kunden") des Systems von Nutzen sein.

Wo wir englischsprachige Quellen nutzen, übersetzen wir diese zumeist nicht. Nebenher informieren wir darüber, was es für Sie bei uns an Neuem gibt. Weitere dauerhafte Informationen und Literaturhinweise finden Sie auf unserer Website www.hmanage.de. Über weitere Anregungen, Stellungnahmen sowie Verbesserungsvorschläge würden wir uns sehr freuen. Für den anhaltend
freundlichen Zuspruch danken wir ganz herzlich.

Unsere Auswahl erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Haften können wir dafür allerdings nicht. Die Verwendung jeder hier dokumentierter Information ist ausdrücklich erwünscht. Eine Nachricht darüber und über den erzielten Nutzen würden wir allerdings sehr begrüßen. Für den Wahrheitsgehalt von Dritten übernommener Nachrichten übernehmen wir keine Verantwortung. Falls Sie an unserem Newsletter kein Interesse haben sollten, schicken Sie uns bitte eine kurze e-mail. Ihre Adresse wird dann unverzüglich gelöscht! Auf Wunsch nehmen wir gern weitere Interessen in unseren Verteiler auf: Schreiben Sie an dh(at)hmanage.de!